Freitag, 9. September 2011

Philips AVENT Produkttest bei netmoms.de

NetMoms und Philips AVENT haben einen exklusiven Produkttest gestartet und 50 Testerinnen für einen Trinkbecher und ein Ess-Lern-Set gesucht. Meine Tochter durfte die Produkte zwei Wochen lang auf Herz und Nieren testen (und die Produkte im Anschluss natürlich behalten)!! :-)


Die neuen Trinkbecher (noch nicht erhältlich) gibt es für Kinder unterschiedlichen Alters: ab 6 Monate, ab 12 Monate und ab 18 Monate! Wir haben den Becher für Kinder ab 12 Monate bekommen (meine Tochter ist noch 15 Monate).


Mir gefällt ja die Farbe des Trinkbechers total gut!!! ;-) Hier ein paar Infos über den Becher, die auf der "Verpackung" stehen:
  • Tropffreies Ventil - ideal für zuhause und unterwegs
  • Aufklappbarer Deckel - für hygienisches Trinken
  • Abnehmbare Griffe - für selbstständiges Trinken
  • Einfach zu reinigen und zusammenzusetzen - sterilisierbar
  • Becher und Flaschen - mit austauschbaren Teilen
  • Harter Trinkschnabel - Beißfest
  • für 260 ml Flüssigkeit
  • Becher ist BPA-frei

Die Trinkflasche von allen Seiten:


 

Der Becher hat einen harten Trinkschnabel. Bisher hatte meine Tochter immer weiche Trinksauger. Aber meine Maus hat keine Probleme aus dem Schnabel zu trinken! :-) Beim Trinken oder ziehen hört man richtig wie das Wasser kommt! ;-)


Und so sieht der Trinkschnabel von unten aus. Auf dem Foto sieht man es schlecht. Ich habe aber zwei Pfeile hin gemacht. Da sind nämlich zwei Schlosse abgebildet: Schloss zu -> Kind kann trinken. Schloss auf -> Schnabel kann zum Reinigen auseinander genommen werden.


Auf dem Foto könnt Ihr die ganzen Einzelteile des Trinkbechers sehen! Sieht ziemlich viel und auch etwas kompliziert aus: Ist es aber gar nicht!! :-) Die Griffe gehen automatisch in die richtige Position zum Trinkschnabel. Das einzige wobei ich etwas Schwierigkeiten habe: Den Trinkschnabel richtig zu platzieren. Irgendwie verdreht er sich bei mir ab und zu und dann passt natürlich der Deckel nicht. Ich finde es süß, wenn meine Tochter einen Schluck getrunken hat, dass sie dann den Deckel zu macht, beim nächsten Schluck wieder auf und dann zu. ;-) Super finde ich an diesem Becher, dass eine Markierung vorhanden ist! Die Markierung geht von 50 bis 200 ml.

Ich musste etwas schmunzeln, als ich folgendes in der Gebrauchsanweisung las: "Verwenden Sie den Trinkschnabel nicht als Beruhigungssauger. Ununterbrochenes und anhaltendes Schlürfen von Flüssigkeiten kann Karies verursachen." Die Aussage stimmt natürlich, aber ich finde das Wort "Schlürfen" so putzig! :-)

In der Gebrauchsanweisung steht auch, dass Lebensmittelfarben Teile verfärben können. Das kann ich bestätigen, es ist tatsächlich so! Als es bei uns Nudeln mit Bolognese gab, hatte meine Tochter eine rote Schnute und der Trinkschnabel dann natürlich auch!! ;-) Aber das ist nicht schlimm, ist auch nur ganz leicht, auf dem Foto sieht man es überhaupt nicht.

Diesen Becher (inkl. Zubehör) wasche ich mit warmem Spülwasser. Die Teile können aber auch in der Spülmaschine gereinigt werden (im oberen Korb). Ich bin jedes Mal überrascht, wie schnell der Becher trocknet!!!

Auf der Verpackung des Trinkbechers steht:
"WARNUNG: Nicht geeignet für heiße Getränke oder Brausegetränke. Beachten Sie stets die Anweisungen im mitgelieferten Leaflet."

Und in der Gebrauchsanweisung steht:
"Der Trinkschnabelbecher darf nur für Milch und Wasser verwendet werden. Verwenden Sie ihn nicht für andere Flüssigkeiten, wie zum Beispiel Fruchtsäfte, aromatisierte Zuckergetränke, kohlensäurehaltige Getränke, Suppe oder Suppenbrühe."

Also, ich wäre nicht auf die Idee gekommen, in die Flasche Milch zu tun!!! Wie gesagt, ich tu nur Wasser in Flaschen. Aber vielleicht sollte man den Hinweis, dass der Trinkschnabelbecher nur für Milch und Wasser ist, auf die Verpackung schreiben?!? Viele machen bestimmt (süße) Säfte oder so in die Flasche (und lesen nicht die Gebrauchsanweisung)!

Nun zum Praxistest: Ich finde die Flasche sehr schön! Und meine Tochter trinkt gerne aus dem Becher! Wenn sie trinkt, tropft auch nichts. Ich wollte probieren, ob wirklich nichts tropft. Und schon hatte eine nasse Hand!! Irgendwie habe ich Pech, was tropffreie Flaschen angeht. :-(


Leider sieht man den "schönen" Tropfen auf dem Foto nicht so gut. Aber ich hoffe, Ihr könnt ihn dank der Pfeile erahnen. Es tropft nicht nur aus dem Trinkschnabel, sondern auch um den Schnabelrand, dem Gummi (hauptsächlich bei dem kleinen Loch):


Ich werde jetzt am Besten den Trinkbecher in Ruhe lassen und meine Tochter daraus trinken lassen, dann tropft er hoffentlich nicht! :-)

Und nun zum Ess-Lern-Set:

 

Das Ess-Lern-Set ist für Kinder ab 6 Monate und kostet 22,99 € (UVP). Ich finde es niedlich gestaltet. :-) Und es ist BPA-frei!

In dem Geschenkset (eignet sich also super zum Verschenken) ist enthalten:
  • Dreigeteilter Teller
  • große tiefe Schale
  • kleine tiefe Schale
  • Babys erstes Besteck


Alle Teile, auch das Besteck, haben eine rutschfeste Unterseite! Sie lassen sich einfach reinigen und sind spülmaschenfest. Der Teller und die zwei Schüsseln sind auch noch Mikrowellenfest! Sie haben einen breiten Tellerrand, für einfaches Löffeln und das fördert selbstständiges Essen.


 


In der Küche, wenn ich das Essen auf den Teller lege, ist es echt super mit der rutschfesten Unterseite!! Aber leider nicht auf unserer Tischdecke am Essenstisch, da rutscht es leider trotzdem. :-(

Meine Tochter isst sehr gerne von dem dreigeteilten Teller und den Schüsseln. Aber wie Ihr vielleicht seht, nicht so gern mit dem Besteck! Sie hat es in der Hand, isst aber mit den Fingern! ;-) Irgendwann wird sie auch mit Besteck essen! :-)

Ach ja, was ich noch erwähnen wollte: Nach nur einer Woche benutzen, waren in der Schüssel schon leichte Kratzer:


Jetzt ein paar Fotos beim Essen:


 
 

Wie findet Ihr das Design? Ich ganz schön, es ist bunt, aber nicht zu bunt! Es ist ein spezielles Design für spielerisches Lernen:
  • Zähl das Gemüse
  • Wo wächst das Gemüse?
  • Welche Farbe hat das Gemüse?
  • Wo sind die Freunde des Kaninchens?
  • Welchen Laut macht das Tier?
Das Geschirr wurde mit der führenden Kinderpsychologin Dr. Gillian Harris entwickelt.

Niedlich finde ich das kleine Rezeptheft, was dem Geschenkset beilag! ;-) Aber wir brauchen das nicht mehr (ist eher was für kleinere Kinder).


Super würde ich finden, wenn bei dem Geschirr noch ein passender Becher dabei wäre!!! ;-)

Vielen Dank für diesen Test!!

Kommentare:

  1. das set ist echt schön und das mit den tropfenden flaschen kommt mir bekannt vor!
    Aber solange Deine tochter sich nicht voll tropft ist ja alles gut;)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,ich habe auch schon einige Avent Flaschen mit meiner Kleinen ausprobiert.Wir sind im Moment bei der Flasche mit dem Silikon Trinkhalm.Diese Flasche produziert immer Überdruck.Egal wie voll sie ist.Man hat nur Ärger mit der Flasche von Avent.Uns ist versprochen worden beim Kauf,sie wäre auslaufsicher.Totaler Quatsch.....

    AntwortenLöschen