Sonntag, 5. Februar 2012

Eltern-Kind-Blogparade: 5. Aufgabe

Die fünfte Woche der Eltern-Kind-Blogparade von Testmama ist gestartet!


Diese Woche geht es um das Thema Gesundheit, Entspannung und Freizeit.

Teil 1: Gesundheit

Meine Kinder sind eigentlich recht selten krank und ich noch seltener (hoffentlich bleibt das so). Außer mal Husten und Schnupfen. Einen richtigen Medizinschrank haben wir nicht. Wir haben beim letzten Arzt-Besuch Fiebersaft für die Große bekommen (sie hat so gut wie nie Fieber, aber da sie so einen roten heißen Kopf hatte, dachten sie, dass sie Fieber bekommen wird - bekam sie aber nicht). Für die Kleine haben wir noch Zäpfchen da. Aber wir brauchen das so gut wie nie! Ab und an habe ich von unserer Kinderärztin ein paar Globulis bekommen. Aber ich habe das Gefühl, dass die nix bringen! Ich kenne aber welche, bei denen Globulis in vielen Lebenslagen helfen, bei meinen Kindern aber leider nicht. Daher vertrau ich auf die Schulmedizin! Ich muss auch ehrlich gestehen, dass ich von Omas Hausmitteln nicht viel halte. Das liegt aber vermutlich eher daran, dass wir alle so selten krank sind und sie daher nicht wirklich brauchen. :-) Oft sind wir nur zu den U-Untersuchungen beim Kinderarzt. Ach ja, für die Kleine brauchen wir sehr oft eine Creme für den Po, da der ziemlich oft rot ist. Ich habe so viele verschiedene Wundschutzcremes ausprobiert, aber nichts hat geholfen! Als unsere Maus einen Pilz hatte, haben wir eine Creme verschrieben bekommen, die hat auch immer super gegen den roten Po geholfen (auch wenn sie noch keinen Pilz hatte)! Als wir uns die Creme vor einiger Zeit in der Apotheke selbst gekauft haben, hat die Apothekerin uns eine selbst zusammen gemixte Ringelblumensalbe aufgequatscht. Da wir schon einige Ringelblumensalben hatten und die nicht halfen, habe ich auch nicht dran geglaubt, dass die hilft, aber die ist richtig gut! :-)

Teil 2: Entspannung

Letzte Woche hatte ich schon kurz erwähnt, dass man am besten Nerven sparen kann, wenn man mal was für sich allein tut und die Kinder abgeben kann! Leider haben wir hier keine Oma oder so, denen wir mal die Kinder aufs Auge drücken können, um mal ein bisschen zu entspannen! Die Entspannung kommt bei uns leider viel zu kurz bzw. ist eigentlich so gut wie gar nicht vorhanden! Das einzige wobei ich versuche mich zu entspannen ist der Badewannenbesuch, den ich mir einmal die Woche (entweder am Samstag oder Sonntag) gönne! Da belege ich das Badezimmer bestimmt ne Stunde. :-) Aber meistens schaut doch immer eins der Kinder rein...

Teil 3: Freizeit

Im Winter ist es immer schwierig mit Freizeitangeboten. Mir fällt gerade auf, dass wir diesen Winter noch gar nicht mit dem Schlitten unterwegs waren?! Aber zur Zeit ist es dafür auch viel zu frostig. Einmal die Woche gehe ich mit den Kindern zum Turnen (die Große geht zum Kinderturnen und die Kleine mit mir zum Mutter-Kind-Turnen, die Große darf dann mit machen), das macht ihnen total Spaß. :-) Sonst sind wir sehr oft auf dem Spielplatz, wo sich die Kinder austoben können. Dort können sie wippen, schaukeln, klettern, buddeln und rutschen! Ab und an machen wir gerne Ausflüge in den Tierpark, Märchenpark, Bergtierpark oder auch in den Wildtierpark. Wir reden schon oft, dass wir mit den Kindern auch mal in einen Indoorspielplatz wollen, aber das haben wir bisher noch nicht geschafft. Als nächstes steht auf jeden Fall der Besuch des Botanischen Gartens an, da ist nämlich zur Zeit noch die Schmetterlingsausstellung (natürlich mit lebenden tropischen Schmetterlingen)! :-)


Diese Woche gibt es wieder ganz tolle Sponsoren:

Kommentare:

  1. Ich glaub ich sperre mich auch mal für ne Stunde im Bad ein, ohhh das wäre toll.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, mit dem Schlitten unterwegs waren wir auch noch nicht--haben leider keinen Schnee. So bleibt der neue Schlitten in der Garage:o((. Mutter- Kind turnen hatte ich mit Leonie auch gemacht, fand sie super.Und jetzt geht sie ins Kinderturnen.

    AntwortenLöschen
  3. Oh eine Stunde in Ruhe in der Wanne liegen das wäre der Traum. Leider geht das nicht da mein kleiner rausgekriegt hat wie man eine tür öffnet und wenn ich abschliese klopft er solange bis es mich nervt und ich ihn reinlasse

    AntwortenLöschen
  4. Huhu.

    Wir nehmen bei wundenpo immer die Zinksalbe und das hilft sehr gut.

    Liebe Grüße Maria
    http://mariatestet.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Märchenpark, das klingt toll! Wo gibt es denn da einen? Es ist doch schön, wenn die Kinder selten krank sind :-)

    LG Silly

    AntwortenLöschen
  6. Thema Entspannung...Manchmal ist es in meiner Firma entspannter als bei mir zu Hause wenn mein Sohnemann mal wieder voll in Fahrt ist!!

    AntwortenLöschen
  7. Oh da habt ihr ja wirklich Glück, wenn eure Kinder kaum krank sind. Das ist nicht oft der Fall.

    Schlitten fahren war bei uns leider mangels Schnee noch nicht wirklich möglich.

    AntwortenLöschen
  8. Wenn die Kinder noch wach sind, komme ich auch nicht zum Baden - das hole ich nachts um 2 Uhr nach, das ist sehr entspannend und das genieße ich auch sehr. :)

    AntwortenLöschen