Sonntag, 19. Februar 2012

Eltern-Kind-Blogparade: 6. Aufgabe

Letzte Woche habe ich bei der Eltern-Kind-Blogparade der Testmama nicht gebloggt! Das lag daran, dass es eine Aufgabe für Freiwillige war. Es brauchten also nur die Teilnehmer die Aufgabe 0.2 erfüllen, die keinen Eröffnungsbeitrag gepostet haben oder eben Freiwillige. Da ich einen Bericht geschrieben hatte, nicht besonders kreativ bin und auch keine Zeit hatte, habe ich nicht gebloggt.


Diese Woche ist das Motto "auf Schritt und Tritt" und ist in zwei Teile unterteilt.

Teil 1: Stolz sein auf alle "ersten Male"

Auch wenn es manchmal sehr anstrengend ist, bin ich mega stolz auf meine beiden Mädels! :-)
Ja, es gibt schon einige "erste Male" bei den Kindern, aber ich weiß jetzt nicht mehr so genau, wann die alle waren. Ich werde Euch einfach ein paar erzählen: Bei unserer Großen gab es das erste "Engelslächeln" in der Klinik, was wir auch auf Foto haben, der erste Besuch von meiner Familie war meine Schwester (der Flug war schon länger geplant gewesen), das erste bewusste Lächeln gab es mit etwa sieben Wochen, die ersten Ess-Versuche mit sechs Monaten, das erste Weihnachten, das erste Zähnchen mit zehn Monaten, auch der erste Flug, der erste Geburtstag, die ersten Schritte mit 16 Monaten, mit 18 Monate die Eingewöhnung in die Krippe, mit 3 1/2 Jahren Trocken, kurz danach auch Schnullerfrei und mit 4 1/2 die erste Übernachtung im Kindergarten (und damit auch die erste Übernachtung überhaupt wo anders ohne Eltern). Mehr fallen mir im Moment nicht ein. Aber dieses Jahr kommt hoffentlich noch dazu, dass sie dann zum ersten Mal mit dem Fahrrad ohne Stützräder fährt, im nächsten Jahr der erste Schultag usw. Bei meiner Kleinen sind es noch nicht so viele "erste Male": Der erste Urlaub zu viert, der erste Brei mit sechs Monaten, das erste Zähnchen mit sieben Monaten, das erste Weihnachten, der erste Geburtstag, mit 16 Monaten als Krabbelkind die Eingewöhnung in die Krippe, kurz danach die ersten Schritte und heute habe ich gesehen, wie sie zum ersten Mal allein in ihren Hochstuhl geklettert ist!! Diese Woche soll sie übrigens auch zum ersten Mal in ihrem eigenen Zimmer schlafen! ;-)

Teil 2: Schuhe

Ich habe viele Schuhe im Schrank, ziehe aber immer die gleichen an. Bei der Großen war Schuhe kaufen immer schrecklich! Sie hat es überhaupt nicht gemocht und hat sich dagegen gewehrt! Inzwischen hat sie ihren eigenen Geschmack was Schuhe angeht: Rosa und/oder lila sollen sie sein! ;-) Bei der Kleinen ist es ganz anders, sie zieht sich gerne Schuhe an! Egal wem sie gehören, ob der Schwester, dem Papa, der Mama, ihre eigenen oder von den anderen Kindern aus ihrer oder anderen Gruppen. Aber genauso gerne zieht sie die Schuhe auch wieder aus! Heute zum Beispiel ist sie die ganze Zeit barfuß gelaufen, was mir bei der Kälte gar nicht gefällt (sie hat sich sogar ihre Strumpfhose ausgezogen)... :-(
Ich finde Kinderschuhe extrem teuer und muss gestehen, dass ich für ein paar Kinderschuhe nicht mehr als 20 € ausgebe! Immerhin habe ich zwei Kinder, wo die Füße schnell wachsen und sie brauchen ja nicht nur ein paar Schuhe, sondern u.a. Winterstiefel, Gummistiefel, Halbschuhe, Sandalen, Hausschuhe...

Die Sponsoren dieser Woche sind:
  • limango-Outlet sponsert 3 Gutscheine im Wert von 30 €
  • Gutscheinzeiger sponsert 3 Gutschein im Wert von 30 € für Zalando
  • babyfuss sponsert 2 Babypuschen
  • Spielwelt sponsert 3 Gutscheine im Wert von 25 €

Kommentare:

  1. Ja Kinderschuhe sind teuer - finde ich auch. Aber es ist schwer welche für unter 20 Euro zu finden, die auch noch gut sind. Ich schlag ja auch immer bei reduzierten Schuhen zu.

    AntwortenLöschen
  2. Bei Schuhen bin ich immer schnell ein Hunni los wenn beide neue brauchen :-/

    LG Maike
    http://maikes-hobbyblog.de/archives/2049

    AntwortenLöschen
  3. Tja, bei den Kinderschuhen zocken die Firmen teilweise richtig ab. Und gerade bei mehreren Kindern kann das richtig teuer werden!!

    AntwortenLöschen
  4. Wir haben das Glück, dass wir einige Paar, gerade am Anfang von meiner Freundin auftragen durften, aber mittlerweile kaufe ich auch neue und die kosten nicht gerade wenig! Was man aber immer gut machen kann, ist das man sich welche schenken lässt, beziehungsweise das Geld dafür! So machen wir es meistens;)

    AntwortenLöschen
  5. Schön - Teil 1 deines Berichts ist wie in einbem Album blättern ;)

    Du hast recht, Kinderschuhe sind schon teuer und da man ja nie nur ein einziges Paar kaufen muss, kommt da schon eine ordentliche Summe zusammen.

    AntwortenLöschen
  6. Kinderschuhe sind nunmal nicht billig ,aber man kann es ja anderweitig wieder Sparen ,wen ich meinen Kindern Schuhe kaufe bin ich auch meistens mehr Geld los als mir lieb ist lg hexe1979

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für deinen Beitrag :)

    AntwortenLöschen