Sonntag, 16. September 2012

Eltern-Kind-Blogparade: September 2012

Der September ist schon wieder halb vorbei und es gibt ein neues Thema bei der Eltern-Kind-Blogparade:


"Feste mit Kindern feiern" und das tolle, es ist die 20. Ausgabe! Also auch ein Grund zu feiern. ;-)

Also ich finde, dass es ziemlich viele Feste gibt, die man mit Kindern feiern kann. Da wären z. B. die ganzen Geburtstage, Ostern, Nikolaus, Weihnachten und seit neuestem der Kindertag! Aber nicht der Weltkindertag am 21.09., sondern der Internationale Kindertag am 01.06. (so kenne ich das noch aus meiner Kindheit). Aber wenn ich so nach denke, fallen mir noch Feste ein, die im Kindergarten gefeiert werden. Das wären u. a. Elterntag, Laternenfest und Sommerfest.

Bei den Feiern im Kindergarten ist es aber so, dass es da keine Geschenke für die Kinder gibt! Nur zum Elterntag (und auch zur Weihnachtsfeier) gibt es ein Geschenk, aber für die Eltern!! :-)

Nun werde ich Euch kurz berichten, wie bei uns die ganzen Feste ablaufen. Zu Ostern gibt es nicht viel zu erzählen. Da versteckt der Osterhase zu Hause die Geschenke und das wars. Und am 06.12. ist es so, dass der Nikolaus über Nacht etwas in die Stiefel steckt. Kindertag habe ich erst dieses Jahr eingeführt, da gibt es ab jetzt eine Kleinigkeit für die Kinder. :-) Seit wir Kinder haben, fahren wir zu Weihnachten nicht mehr zu meiner Familie, da der Fahrtweg einfach zu weit ist. Da auch keiner zu uns kommt, sind wie Weihnachten immer allein. Es ist zwar schade, nicht die Familie um einen rum zu haben, aber wir haben auch nicht so einen Stress! ;-) Am 23.12., wenn die Kinder im Bett sind, schmücken wir den Weihnachtsbaum. Die letzten zwei Jahre haben wir es so gemacht, dass am Nachmittag vom 24.12. der Papa mit den Kindern spazieren geht und in der Zeit der Weihnachtsmann die Geschenke unter den Baum legt! ;-) Wenn sie wieder zurück sind, packen wir die Geschenke aus und dann ist Weihnachten mehr oder weniger schon vorbei.

Bei den Geburtstagen ist es unterschiedlich. Unsere feiern wir eigentlich nicht wirklich (außer Essen gehen). Früher sind wir in ein Erlebnisbad gegangen (dort haben Geburtstagskinder jeden Alters freien Eintritt), aber mit zwei Kindern ist das doch etwas anstrengend und man hat nicht wirklich was von dem Bad. Und wenn unsere Große nächstes Jahr in die Schule kommt, können wir (bzw. sie) da nicht so einfach frei machen und hinfahren, da es nicht in der Nähe ist und wir meistens den ganzen Tag dort verbracht hatten. Bei den Kindern ist das mit ihren eigenen Geburtstagen etwas anders. Die Kleine feiert nur mit uns ihren Geburtstag, da sie noch keine Freunde hat/hatte, die sie einladen konnte. Mal sehen, vielleicht ist es nächstes Jahr zu ihrem 3. Geburtstag anders?!? Meine Große hat erst ihren 4. Geburtstag mit (Kindergarten-) Freunde gefeiert. Aber wir haben da bisher nichts außergewöhnliches gemacht. Sie haben einfach in ihrem Zimmer gespielt und waren auf dem Spielplatz. Dieses Jahr habe ich so kleine Stofftaschen gekauft und dazu Textil-Stifte. Die Kinder konnten sie bemalen und mit nach Hause nehmen (mit ein paar Kleinigkeiten drin). :-)

Meine Große war inzwischen schon bei einigen Kindergeburtstagen eingeladen. Sie ist sehr gerne hin gegangen, hat aber die meisten Kinder nicht zu ihrem Geburtstag einladen wollen. Für mich war das okay, ich wollte sie nicht zwingen, die Kinder auch einzuladen, wenn sie das nicht möchte. Bei manchen Kindern gab es Gastgeschenke, bei anderen nicht. Wie viel gebt Ihr für die Geschenke aus, wo Eure Kinder eingeladen sind? Bei mir ist es so zwischen 10 und 15 €. :-)

Wie ist es bei Euch? Werden Eure Kinder auch so an ihren Geburtstagen und auch Weihnachten mit Geschenke überhäuft?? Bei uns ist das leider so. Die Verwandtschaft schickt die Geschenke immer zu und meistens sieht es so aus:


Und das sind die Geburtstagskuchen:


So, das war mein Beitrag für den September. :-) Zum Schluss möchte ich Euch noch kurz den Sponsor für diesen Monat nennen: Gutscheine-Angebote.de

1 Kommentar: