Montag, 31. Dezember 2012

Eltern-Kind-Blogparade: Dezember 2012

Oh je, diesmal bin ich aber spät dran, sogar sehr spät!! In fast zwei Stunden ist der Dezember und damit auch das Jahr 2012 um!! Eigentlich wollte ich viel eher bei der Eltern-Kind-Blogparade der Testmama mit schreiben, spätestens nach Weihnachten! Aber ich habe es gerade noch so geschafft: Wie schon im August 2012 handelt es sich um eine Spendenaktion, daher möchte ich unbedingt dran teil nehmen!!


Pro Teilnehmer spendet hautarzt-suche.de 3 € an die Deutsche Krebshilfe! Sehr empfehlen kann ich das kostenlose E-Book zum Thema "Hautkrebs bei Kindern"! In meiner Familie kam schon der weiße Hautkrebs vor und zur Zeit sehr aktuell Darmkrebs. Deswegen finde ich die Spendenaktion an die Deutsche Krebshilfe super!!

Spenden ist auch das Motto der Dezemberausgabe. Leider muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich bisher noch bei keiner Aktion Geld gespendet habe. Anfang Dezember (oder war es Ende November?) stand einer vor der Tür und wollte eine Spende von mir. So zwischen Tür und Angel ist mir das nichts (meine Bankdaten weiter zu geben), ich habe nichts gespendet. Im Anschluss habe ich mit einigen darüber gesprochen und alle haben gesagt, dass sie auch nicht gespendet hätten, da es keine einmalige Spende gewesen wäre, sondern eine Regelmäßige...

Bin ich ein schlechter Mensch, weil ich kein Geld an irgendwelche Organisationen spende? Ich finde es einfach viel zu unsicher, ob das Geld da auch ankommt, wo es ankommen soll (man liest und hört leider von zu vielen schwarzen Schafen). Ich "spende" lieber Geld an meine Familie! Vor einiger Zeit lag eine Person in meiner Familie mit der Miete etwas im Rückstand. Ich habe geholfen und sofort das Geld überwiesen! Wenn ich ehrlich bin, habe ich damit gerechnet, dass ich das Geld nicht zurück bekomme. Das wäre somit eine "Spende" an meine Familie. Aber immer mal wieder steht auf meinem Kontoauszug ein (kleiner) Betrag mit dem Betreff "Schulden". Das finde ich total süß, weil ich ja gar nicht damit rechne, dass das Geld zurück kommt. :-) Meine Familie darf sich jederzeit an mich wenden, wenn sie Probleme haben oder Hilfe brauchen!!! Aber ich denke, das ist in jeder Familie so, oder?

Auf der Homepage der Grundschule, in die meine Große im September kommt, gibt es die Aktion "Kinder helfen Kindern". Die Schüler und Schülerinnen packen für bedürftige Kinder in andere Länder Weihnachtspäckchen. Ich denke, dass wir da nächstes Jahr mit machen werden!

Zum Schluss möchte ich noch kurz erwähnen, dass es in meinem Umfeld ein paar (liebe) Menschen gibt, die ehrenamtlich (sehr) aktiv sind und die ich dafür sehr bewundere! Vielen Dank für Eure guten Taten!!

1 Kommentar:

  1. An der Haustür würde ich auch nichts spenden - da könnte ja jeder kommen.. :)
    Es ist halt sehr schwer zu unterscheiden bzw. zu entscheiden, wo die Spende wirklich gut aufgehoben ist und auch bei den Bedürftigen ankommt. Sehr schwer, wie ich finde.

    Aber die Hilfe in der eignen Familie finde ich auch sehr wichtig und Finanzspritzen an Familienmitglieder kann man auch gerne mal als Spende ansehen. :)

    Vielen Dank für deine Teilnahme an der Spendenaktion, denn dadurch werden weitere 3€ an die Deutsche Krebshilfe gespendet. :)

    AntwortenLöschen