Freitag, 18. Januar 2013

Keramik Hochrandpfannen

Ich hatte ja schon kurz erwähnt, dass ich beim Nikolink Gewinnspiel zwei Keramik Hochrandpfannen gewonnen habe! :-) Die sind echt super!!


Als kleine leckere Zugabe gab es eine Tafel Schokolade - vielen lieben Dank! :-)

Ich muss gestehen, dass ich bisher mit Pfannen nicht wirklich klar gekommen bin. Außen war alles verbrannt und drinnen noch gefroren oder roh. Ich bevorzuge den Backofen. ;-) Für Pfannengerichte war bisher mein Partner zuständig.

Aber die Pfannen musste ich unbedingt ausprobieren! Da ich schon viel Positives über Keramikpfannen gelesen habe. Schauen wir uns mal die Hochrandpfanne an:


Die Keramik Pfanne hat eine weiße Greblon Beschichtung, die lebensmittelecht, sehr haltbar und kratzfest ist! Auch ist sie PFOA und PTFE frei. Super finde ich, dass hier gleich ein passender Glasdeckel mit dabei ist! :-)


Die Pfanne ist ca. 7 cm hoch - da spritzt so schnell nicht alles heraus oder fällt beim umrühren raus. ;-) Die anthrazite Pfanne mit 28 cm ist übrigens für 4 bis 6 Personen geeignet. Die ockerfarbende Pfanne mit 24 cm für ca. 2 Personen.


Die Keramikpfannen sind für alle Herdarten verwendbar, also für Halogen, Gas, Induktion und Ceranfeld! Hitzebeständig bis 450°C ist sie auch noch! Die Pfanne mit dem Soft-Touch-Griff kann bis 180°C im Backofen verwenden werden!

Nach Diamanten ist Keramik das zweithärteste Material überhaupt und daher so kratz- und abriebfest. Die Pfannen sind dicker (gut 2,3 mm) und vor allem viel schwerer als "normale" Pfannen.

Nun zum Praxistest: Als erstes habe ich in der 28iger Pfanne Schinkennudeln gemacht und als zweites Käsespätzle. :-)


Theoretisch braucht man kein Fett zum anbraten, aber es empfiehlt sich eine kleine Menge für den Geschmack zu nehmen. Es bleibt so gut wie überhaupt nichts an der Oberfläche haften! Selbst Metallgeschirr kann unbedenklich in der Pfanne verwendet werden! Empfohlen wird aber ganz klar Holz oder Silikon. Ich benutze immer Holzlöffel. :-)


So sah die Pfanne danach aus:


Die Reinigung ist Kinderleicht!! Nach den Schinkennudeln hat mein Partner die Pfanne in die Spülmaschine gesteckt, zum Glück ist sie Spülmaschinenfest! ;-) Beim zweiten Mal wurde sie ganz einfach unter fließendem Wasser mit einem feuchten Tuch abgewaschen und schon war sie wieder wie neu!! :-) Spülmittel braucht man für die Reinigung nicht.

Ich glaube, jetzt traue ich mich doch öfter an Gerichte in der Pfanne ran!! ;-) Die Hochrandpfanne, vor allem die 28er, ist einfach super für einen vier Personen Haushalt! Wenn wir früher ab und zu Schinkennudeln gemacht hatten, sind IMMER ein paar Nudeln raus gefallen und bei dieser Pfanne passiert das nicht und das ist super! Noch besser finde ich aber die total einfache Reinigung, die hohe Kratzfestigkeit und den natürlichen Antihaft-Effekt! Nur dass die Pfanne so schwer ist, stört mich ein wenig, aber dafür habe ich eine super Qualität! :-)

Unsere "normale" alte Pfanne, die übrigens schon sehr zerkratzt ist bzw. war, hat schon für die neuen Keramik Pfannen Platz gemacht! :-)

Kommentare:

  1. Cool das sind ja Riesen Pfannen und Reinigung auch optimal.
    Liebe GRüße

    AntwortenLöschen
  2. auch in meiner Küche befindet sich schon eine Keramikpfanne und einen Topf habe ich mir auch geleistet beides in einem stylishen lila. Beide sind fast täglich in Benutzung und wenn Du Lust hast kannst Du mich ja mal auf meinem Blog besuchen, dort gibt es auch Berichte von der Pfanne und dem Topf.
    schönes Wochenende
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe einen Keramiktopf der gleichen Marke und bin auch super zufrieden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich super.

    AntwortenLöschen
  4. Sehr guter Bericht. Interessiere mich auch für Keramiktöpfe. Fies allerdings, dass deine Bilder so lecker aussehen, dass ihc jetzt Hunger habe! ;)

    LG Tom

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Melli, ich habe auch schon von diesen Keramikpfannen gehört und die sollen wirklich gut sein. Wie liegen die zwei von Dir getesteten Pfannen denn preislich so? Und wie ich sehe hast Du die Pfannen ja bereits ein halbes Jahr nun in Gebrauch. Passt das noch immer oder gibt es da schon Abnutzungserscheinungen. Auch hätte ich Bedenken, dass die Pfannen mit der Zeit innen sich braun verfärben. Ist das so, oder sieht es noch "appetitlich" aus. Viele Grüße aus der Aluguss-Ecke :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir kochen nur am Wochenende und benutzen nicht immer eine Pfanne, daher sind unsere Keramikpfannen eher selten in Gebrauch und sehen noch wie neu aus! :-)

      Löschen
    2. Ach ja, und der Preis für die 28 liegt bei 35 € und für die 24 bei 30 €.

      Löschen