Sonntag, 13. Oktober 2013

Maggi Papyrus Würzpapier Paprika

Heute gab es bei uns Hähnchenbrustfilet zum Mittagessen. Aber diesmal nicht selbst gewürzt, sondern mit dem neuen Maggi "So Saftig Braten" im Papyrus Würzpapier.


Jedem Freitag kommt die gleiche Frage von meinem Partner: "Was wollen wir am Wochenende essen?" Da mein Partner bestimmt 80 bis 90 Prozent der Gerichte zubereitet, möchte er wenigstens von uns ein paar Vorschläge hören und dann nicht immer Pizza oder Spinatnudeln. ;-) Zuerst war er von meinem Vorschlag mit der Hähnchenbrust im Papyrus Würzpapier nicht so angetan, aber so langsam freundete er sich doch mit dem Gedanken an.

Zwei dicke Hähnchenbrustfilets hat er gekauft. Da sie nur max. 2,5 cm hoch sein dürfen, hat er sie durch geschnitten, so dass es vier gleich große Stücken waren:


Ist ja auch passend, da in einer Tüte 4 Würzpapiere enthalten sind und wir vier Personen sind.


So sieht ein ausgeklapptes Würzpapier aus:


Eine beschichtete Pfanne mit 28 cm Durchmesser ohne Öl oder Fett auf den Herd stellen und ca. 5 min vorheizen. In der Zwischenzeit kann das Hähnchenbrustfilet im Würzpapier "eingepackt" werden. Dafür wird die Hähnchenbrust auf eine Hälfte des Papiers gelegt ...


 ... und einfach die andere Hälfte darüber klappen:
 

Wenn die Pfanne vorgeheizt ist, die Hähnchenbrustfilets im Würzpapier reinlegen und von jeder Seite 8 bis 9 Min. braten, die Hitze auf die Hälfte der Höchststufe reduzieren:


Die Hähnchenbrust aus der Pfanne nehmen, das Gewürzpapier entfernen und servieren:


Das Fleisch ist tatsächlich durch und sieht auch richtig lecker aus! Nur leider hat es meinen Kindern nicht geschmeckt, sie fanden es zu scharf. Aber das Gemüse fanden sie gut! ;-) Ich fand die Hähnchenbrust total saftig und zart! Aber mir sagt die Würzung nicht zu. Ich nehme auch eine leichte Schärfe wahr. Mein Partner fands ganz gut und ihm war es nicht zu scharf. Wenn er die Hähnchenbrustfilets selbst würzt, nimmt er nur Paprika und Salz. Und das mögen die Kinder lieber... Wenn mir die Paprika-Würzmischung schmecken würde, wäre das ein perfektes Produkt für mich! Weil ich mich nicht so gut mit Würzen auskenne und braten in der Pfanne ist auch nicht so mein Ding. ;-) Vielleicht probieren wir noch die Sorte mit den italienischen Kräutern...

Kommentare:

  1. meine bessere Hälfte liebt esscharf und ich muss sagen das mich das Papier psositiv überrascht hat
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Das muss ich auch mal noch probieren, klingt sehr interessant und ist nicht so ein gematsche.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  3. Mensch stimmt, das Papier war doch in einer Brandnooz Box dabei, das wollte ich schon lange einmal ausprobieren. Danke für den Tipp! lg Gabi ;)

    AntwortenLöschen
  4. Das muss ich auch mal noch probieren,
    Lg Margit

    AntwortenLöschen