Sonntag, 19. April 2015

GARNIER Miracle Sleeping Cream

Auf zahlreichen Blogs liest man zur Zeit von der neuen "Schlafcreme", der Miracle Sleeping Cream von GARNIER. Auch ist in vielen Zeitschriften Werbung für die Anti-Age Pflege (inspiriert aus Asien), die Zeichen der Müdigkeit verschwinden lassen soll, selbst schon nach einer Nacht! Da wird man bzw. Frau doch recht neugierig auf die neue Nachtcreme und deshalb freue ich mich, dass ich sie als Blogger Academy Mitglied ausgiebig testen durfte! :-)


Idealerweise sollte nachts die Haut mit einer intensiven Pflege unterstützt werden, da 25 % mehr Nährstoffe aufgenommen werden können (die Hautbarriere wird dünner und durchlässiger). Die Nachtruhe wird also zum Schönheitsschlaf. ;-) Die regenerative Phase der Haut findet übrigens zwei Stunden nach dem Einschlafen statt.


Die Miracle Sleeping Cream kombiniert die regenerierenden Eigenschaften einer reichhaltigen Maske mit der Leichtigkeit einer Creme. Der Anti-Age Komplex besteht aus 7 hochwirksamen Wirkstoffen:
  • LHA (sorgt für strahlende Haut)
  • Hyaluronsäure (spendet intensiv Feuchtigkeit)
  • Jojoba-Öl (verstärkt die natürliche Hautschutzbarriere)
  • Mäusedorn (Ruscus-Extrakt: kurbelt die Mikrozirkulation an)
  • Adenosin (bekämpft die Zeichen der Hautalterung, die durch Übermüdung entsteht)
  • Akazien-Extrakt (Albiziaextrakt: lässt den Teint strahlen und macht die Hautebenmäßiger)
  • Ätherisches Lavendel-Öl mit kraftvoller Anti-Age Essenz (wirkt Zeichen der Hautalterung entgegen und beruhigt durch seinen Duft)


Der blaue Pappkarton, in dem sich das Cremedöschen befindet, ist sehr schön gestaltet, zwar mit ziemlich vielen Informationen, aber dennoch sehr ansprechend. Der blaue Tiegel gefällt mir total gut. Ich war überrascht, wie leicht er doch ist, ich dachte es wäre gar keine Creme drin. ;-) Das sehr schöne (fast ins lila gehende) dunkelblau erinnert mich sehr an eine Nachtcreme, also ziemlich passend. Das Cremedöschen hat kein Hygienesiegel, daher "klebte" die Sleeping Cream vom Transport bzw. Versand am Deckel:


Okay, ist auf dem Bild schlecht zu erkennen, aber es war so. ;-) Trotzdem es eine Umverpackung hat, finde ich ein Hygienesiegel besser und sicherer. Normalweise finde ich einen (Pump-) Spender und Tuben viel hygienischer, aber eigentlich geht man ja mit sauberen Fingern ins Döschen, um die Creme zu entnehmen, oder? Die Farbe der Creme ist nicht richtig weiß, eher ins beige gehend. Und die Textur ist nicht beschreibbar. In vielen Blog-Berichten steht wie (zu fest gewordener) Pudding. ;-) Auf jeden Fall sieht am nächsten Tag die Creme so aus, als wenn überhaupt nichts entnommen worden ist, sie ist total glatt. Sie fässt sich auch merkwürdig an, eben wie eine (reichhaltige) Maske. Aber lässt sich leicht wie eine Creme verteilen und legt sich wie ein Film auf mein Gesicht. Daher habe ich den Eindruck, dass sie nicht wie beschrieben schnell einzieht. Den Geruch kann ich auch nicht wirklich beschreiben. Ich hätte angenommen, dass die Schlafcreme nach Lavendel riechen müsste. Denn es sind ätherische Lavendelöle enthalten, die ich aber nicht raus riechen kann (aber vielleicht riecht Lavendel-Öl anders als die Lavendel-Pflanze?). Ich musste mich erst an den ziemlich intensiven Geruch gewöhnen. Inzwischen empfinde ich ihn als angenehm, vor allem weil ich ihn schon beim Auftragen gar nicht mehr rieche. ;-) Was mir aber gleich am Anfang auffiel: Kurz nach dem Auftragen der Sleeping Cream (etwa fünf Minuten danach), hat mein Wangenbereich angefangen zu kribbeln bzw. zu brennen, so als wenn ich eine Thermo-Maske im Gesicht habe!!! Versteht Ihr was ich meine? Es ist schon etwas unangenehm, aber aushaltbar, da es nicht die ganze Nacht anhält, vielleicht zehn bis fünfzehn Minuten. Die Intensität des kribbelenden Hitze-Empfindens hat nachgelassen, ist aber noch vorhanden...


Aber wie sah meine Gesichtshaut nach der ersten Nacht aus? War sie sichtbar glatter und erholter? Wurden Schlaf-Falten gemildert? Die erste Nacht war eine sehr kurze, da ich ziemlich lange Fernseh geschaut habe. Als der Wecker um sechs Uhr klingelte, fühlte ich mich sehr müde und der Blick in den Spiegel zeigte mir, dass mein Gesicht auch noch sehr müde aussah!! Mein Gesicht fühlte sich weich an, mehr auch nicht. Weder konnte ich ein frischen und strahlenden Teint bewundern, noch wurden Schlaf-Falten gemindert - Schade. Nach einigen Tagen Anwendung bekam ich ein paar ziemlich unansehnliche Pickel (an der weiteren Gesichtspflege-Routine hatte ich übrigens nichts weiter geändert). Ich dachte schon, dass ich die Creme absetzen müsste. Aber kaum waren die Pickel weg, kamen auch keine neuen mehr dazu. Nacht für Nacht sollte die revitalisierende Schlafcreme für ein jugendlicheres Aussehen sorgen. Anzeichen der Müdigkeit und des Alterns sollen bekämpft werden und für sichtbar glattere, festere und prallere Haut sorgen. Weil durch die intensive Regeneration die Zellerneuerung beschleunigt werden soll. Leider konnte ich all das bei mir nicht feststellen, nur das sich die Haut am nächsten Morgen weich anfühlt.

Mein Fazit:


So viel Creme habe ich schon benutzt (auf dem Bild sieht man auch sehr schön, wie glatt die Creme-Oberfläche ist). Ich werde sie aufbrauchen, aber nicht nach kaufen. In dem sehr hübschen Plaste-Tiegel sind 50 ml enthalten und erhältlich ist die GARNIER Miracle Sleeping Cream seit März diesen Jahres für 9,99 € (UVP) in Drogerie- und Verbrauchermärkten, sowie in Kauf- und Warenhäusern. Meine Haut ist normalerweise nicht besonders empfindlich was neue Cremes angeht. Aber irgendwie mag meine Haut die neue Schlafcreme nicht. Das zeigt sie mir durch das Kribbeln bzw. Hitze-Empfinden oder auch brennen im Wangenbereich. Und die versprochenen tollen Wirkungen auf die Haut habe ich leider auch nicht feststellen können. Also keine sichtbar glattere, festere und prallere Haut. Auch sind die Anzeichen der Müdigkeit noch sichtbar. Außer das sich mein Gesicht am Morgen weich anfühlt. Das liegt vermutlich an dem Film, der sich nach dem Eincremen auf mein Gesicht legt...

Kommentare:

  1. Mich haben eher die Inhaltsstoffe abgeschreckt, LG Romy

    AntwortenLöschen
  2. Wow was für ein Bericht
    die Creme duftet sehr gut,die Konsistenz gefällt mir
    lg Heike

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe sie auch getestet und meine Haut hat reagiert.
    Leider enthält die Creme auch Silikon das mag ich nicht.
    GLG Diana

    AntwortenLöschen