Dienstag, 1. November 2016

GARNIER Hydra Bomb Tuchmaske

Irgendwann vor den Sommerferien gab es auf der Facebook Seite von GARNIER eine Aktion: "Wenn Du die Hydra Bomb Tuchmaske mit Deinen Freunden teilst, erhältst Du als Dankeschön eine Hydra Bomb Tuchmaske zum Ausprobieren." Da ich total auf Granatapfel stehe, habe ich mitgemacht und als Dankeschön eine Tuchmaske zugeschickt bekommen! :-)


Ich bin aber erst jetzt zum Ausprobieren gekommen! ;-) Heute ist hier in Bayern ein Feiertag, Allerheiligen. Also hatte ich ein wenig Zeit für Wellness. :-) Die Packung für eine Tuchmaske ist schon ziemlich groß, größer als meine Hand:


Die GARNIER Hydra Bomb Tuchmaske ist eine intensiv feuchtigkeitsspendende & belebende Maske mit Granatapfel, Hyaluronsäure und feuchtigkeitsspendendes Serum. In nur 15 Minuten soll sie die Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgen, spürbar glatter machen und der Teint soll strahlen!

Eigentlich wollte ich die Maske auch ausgepackt fotografieren, aber die war so feucht und glitschig, dass ich sie gleich auf mein Gesicht gelegt habe. Zumindest habe ich es versucht. ;-) Die Seite mit dem weißen Tuch wird auf das gereinigte Gesicht gegeben. Die blaue Schutzfolie muss nach außen zeigen und wird dann entfernt. Nun kann die weiße Maske an die Konturen des eigenen Gesichtes angepasst werden. Die Maske ist riesig und es muss ganz schön hin und her geschoben werden, bis sie einigermaßen "sitzt".


Meine Familie hat sich lustig über mich gemacht: "Halloween ist doch vorbei!" ;-) Na ja, besser habe ich es leider nicht hinbekommen. :-) Die Maske fühlte sich auf dem Gesicht sehr feucht an. Die 15 Minuten Einkwirkzeit kamen mir sehr lang vor (hab mich einfach ins Bett gelegt und gewartet, bis der Wecker klingelt). Es war aber angenehm, hatte während der Anwendung kein brennen oder ähnliches. Die Tuchmaske ließ sich total einfach entfernen und ab damit in den Müll (fühlte sich übrigens immer noch total mit Feuchtigkeit getränkt an). Die Rückstände der Maske konnten einmassiert oder mit einem Wattepad entfernt werden. Ich habe zuerst versucht sie einzumassieren, aber es war viel zu viel. Also habe ich noch ein Wattepad für die Reste genommen. Das Gesicht fühlte sich weich und cremig an, aber nur kurz. Nach spätestens zehn Minuten war davon nichts mehr zu spüren und ich hatte dein Eindruck, dass mein Gesicht anfing zu spannen!! Die Maske verspricht eine Feuchtigkeitsversorgung so intensiv wie 1 Woche Pflege! Das ist bei mir leider nicht der Fall...

Fazit: Die riesige Packung fällt auf und könnte eigentlich etwas kleiner sein. Es war übrigens meine erste Tuchmaske. ;-) Positiv war auf jeden Fall, dass obwohl die Maske sehr feucht war, nichts runter getropft ist! Aber leider war ich mit dem Ergebnis nicht sonderlich zufrieden. Ich hätte mir gewünscht, dass die Wirkung etwas länger anhält, als nur zehn Minuten. Ein längerfristiges Ergebnis hätte ich vielleicht mit 3 Anwendungen in einer Woche gehabt. Aber da eine Maske schon etwa 2 € kostet, wird es recht teuer. Auch wenn der Duft angenehm war, werde ich mir die Hydra Bomb Tuchmaske nicht nachkaufen. Trotzdem vielen Dank an GARNIER, dass ich sie testen durfte! :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen